Selbsthilfegruppen

Die Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen in der Region hat für uns einen hohen Stellenwert.

Der Austausch mit Menschen, die ebenfalls an Krebs erkrankt sind, kann für Patienten eine Hilfe sein, über die eigenen Ängste und Sorgen zu sprechen und Tipps zum Umgang mit Problemen zu erhalten. Hier bieten die Selbsthilfegruppen eine gute Anlaufstelle.

Übersicht über die Selbsthilfegruppen iTZ Ruhr und Aktivitäten:

Selbsthilfegruppen am Katholischen Klinikum Bochum, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum

  • Arbeitskreis der Pankreatektomierten (AdP) (Prof. Uhl und Prof. Reinacher-Schick im wissenschaftlichen Beirat des Bundesverbandes)
  • Deutsche ILCO eV. (Ileostoma Selbsthilfegruppe)
  • Bundes- und Landesverband der Kehlkopfoperierten und Kehlkopflosen (TULPE e.V. inklusive Ex-In Modell, bei dem ehemalige Patienten als Experten ins Haus kommen).
  • Hilfe in der Vermittlung ambulanter weiterführender Therapien, z. B. der dapo gemäß Auswahl nach Postleitzahlen in Wohnortnähe der Patienten.
  • Weitervermittlung an lokale Selbsthilfegruppen bei Bedarf der Patienten (u.a. Krebsberatungsstelle Bochum)

Selbsthilfegruppen am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus

  • Innerhalb des NOZ besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Hirntumorhilfe e.V. Bei der relativen Seltenheit primärer Gehirntumorerkrankungen und bei deren leider sehr häufig raschem letalen Verlauf gibt es in der Region keine lokale Patientenvertretung.
  • Mit der Hirntumorhilfe besteht eine von der DKG und von der ANIM geforderte Zusammenarbeit bei der Abfassung von LL, z.B. „Diagnostik und Therapie von PZNSL“ (LL auf S2k Level, federführend Prof. Schlegel, KKH). Darüber hinaus werden regelmäßig im Juni eines Kalenderjahres im KKH „Hirntumortage“ mit Patientenbeteiligung unter einem jährlich wechselnden Motto durchgeführt.

Selbsthilfegruppen am Universitätsklinikum Marien Hospital Herne

  • Selbsthilfegruppe Prostata Bochum/Herne mit regelmäßigen Qualitätszirkeln, gemeinsamen Patientenfortbildungen (Herner Gesundheitswoche und Herbstfortbildung)
  • Raum für Sprechstunde in der Klinik
  • Kontaktieren von SHG für Blasentumoren, Nierentumoren

 

Ansprechpartner finden Sie hier:

Uni-Klinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum: Dr. Susanne Mikle <susanne.mikle(at)kk-bochum.de>
Uni-Klinika St. Josef- und St. Elisabeth-Hospital Bochum: Sascha Schwede <sascha.schwede(at)klinikum-bochum.de>
Uni-Klinikum Marien Hospital Herne: Stefanie Esper <stefanie.esper(at)elisabethgruppe.de>
Marien Hospital Witten: Nina Pfeiffer <nina.pfeiffer(at)elisabethgruppe.de>

 

Möchten Sie direkt zu einer Selbsthilfegruppe Kontakt aufnehmen? Dann finden Sie hier verschiedene Links:

Allgemein

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V. (AdP)

Bochum Selbsthilfe Kontaktstelle

Bochumer Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe

Bundesverband der Kehlkopfoperierten e.V.

Deutsche ILCO e.V.

Dortmund Selbsthilfe Kontaktstelle

Dortmund Kehlkopfoperierte

Frauenselbsthilfe nach Krebs NRW e.V.

Patientinneninitiative PIA e.V.

Plasmozytom SHG-NRW

Selbsthilfegruppe für Krebsbetroffene e.V. Bochum und Beratungsstelle

Tulpe e.V. – Verein zur Betreuung und Hilfe von Gesichtsversehrten

Selbsthilfe Lungenkrebs

Witten Selbsthilfe Kontaktstelle

 

 

 

Copyright 2021. iTZ Ruhr