Organtumorzentren

Kopf-Hals-Tumorzentrum

Die Klinik für Hals,- Nasen- und Ohrenheilkunde im St. Elisabeth-Hospital Bochum (Klinikum der RUB) und die Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum sind seit 2013 gemeinsam durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziertes Kopf-Hals-Tumorzentrum.

Koordinierende Fachbereiche:

Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Universität Bochum,
(Prof. Dr. Stefan Dazert, Ltd. OA Dr. Gunther Probst)
Katholisches Klinikum Bochum, Klinikum der RUB, Betriebsstätte St. Elisabeth-Hospital

Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie der Ruhr-Universität Bochum,
(Prof. Dr. med. Dr. dent. Martin Kunkel, Ltd. OA Dr. Tarik Mizziani)
Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum

Die Organspezifische Diagnostik im Zentrum umfasst:

  • Klinische Untersuchungen
  • Endoskopie und Mikroskopie
  • Funktionsdiagnostik
  • Audiometrie / Vestibularis-Diagnostik
  • Sonographie
  • Konventionelle Röntgen-Diagnostik
  • Computertomographie/Digitale Volumentomographie
  • Kernspintomographie
  • PET-CT-Untersuchung an beiden Standorten

Operative Onkologie (HNO)
Abgedeckt wird die Chirurgie des gesamten HNO-Bereiches, spezielle Kopf- und Hals-Chirurgie:

  • Laser- / konventionelle Tumorchirurgie
  • Plastisch-rekonstruktive Chirurgie, u. a. mit mikrovaskulärem Gewebetransfer
  • Neck-Dissection (funktionell, radikal)
  • Schädelbasis-Tumorchirurgie (Frontobasis, Otobasis)
  • Kehlkopfteilresektion und Laryngektomie
  • Pharynx-, Mundhöhlen- und Zungenteilresektionen
  • Nasen- und NNH-Tumoren (mikroskopisch/endoskopisch, ggf. offen chirurgisch)

Operative Onkologie (MKG):
Abgedeckt wird die Chirurgie des MKG-Bereiches:

  • Resektion von Tumoren der Mundhöhle und der Kiefer-Gesichtsregion
  • Plastisch-rekonstruktive Chirurgie der Weichgewebe und der Hartgewebe der Mundhöhle und der Kiefer-Gesichtsregion
  • Neck-Dissection (funktionell, radikal)
  • Periradiotherapeutische zahnärztliche Chirurgie
  • Kaufunktionelle Rehabilitation, insbesondere nach Bestrahlung

Tumornachsorge:

  • Klinische Diagnostik
  • Sonographische Diagnostik
  • Röntgen-, CT-, MRT-Diagnostik
  • PET-CT (GBA Richtlinie vom 16.03.2017)
  • Frühe Einbindung der Selbsthilfegruppe
  • Stimm-/ Schluckrehabilitation
  • Kaufunktionelle Rehabilitation (überregional)

Copyright 2021. iTZ Ruhr