Organtumorzentren

Neuroonkologie – Neuroonkologisches Zentrum (NOZ)

Im Neuroonkologischen Zentrum (NOZ) kommen alle modernen bildgebenden Verfahren inklusive MRT mit DWI, Traktographie, funktioneller MRT, MR-Spektroskopie, FDG-PET und Aminosäure PET. Befundung nach international etablierten Kriterien RANO und iRANO zum Einsatz.

  • Alle modernen operativen Verfahren wie Resektionen Neuronavigation, intraoperativem Monitoring, intraoperativen Ultraschalles, in vivo Tumorzellmarkierung mit 5ALA-Fluoreszenzmarkierung, Wachoperationen, offene Biopsie. Stereotaktische Biopsie durch einen spezialisierten Neurochirurgen für Stereotaxie und funktionelle Neurochirurgie
  • Alle neuropathologischen Analysemethoden inklusive Immunhistochemie, molekulare Analysen inklusive NGS und bei Bedarf in Kooperation mit dem DKFZ in Heidelberg Analysen mit 850K Array
  • Stationäre und ambulante komplexe Chemo- und Immuntherapie, (in Kooperation mit der Hämatoonkologie am Hause) myeloablative Hochdosis-Chemotherapie mit autologer und allogener Stammzelltransplantation sowie zielgerichtete Therapien bei Hirntumoren
  • Leitliniengerechte Tumornachsorge
  • Behandlung von Hirntumoren im Rahmen klinischer Studien
  • Interdisziplinäre Tumorkonferenz
  • Psychoonkologische Betreuung
  • Sozialmedizinische und palliative Versorgung
  • Kooperation mit Patientenvertretungen und Selbsthilfegruppen, namentlich mit der deutschen Hirntumorhilfe
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung
  • Zusammenarbeit mit onkologischen Praxen

Copyright 2021. iTZ Ruhr